rds newsletter:     roma lyrics, fary tales....

Doya, the gipsy fairy (2014)

Producers: Magda Szécsi writer, illustrator, Teréz Orsós painter,  Music: Oláh József, Parno Graszt


... 

Wenn der Wintertraum verweht ist, kleidet sich der März in Gras und Blumen und bringt auf seinen langen Flügeln den Frühling.

Dann strecken die Bäume, ohne zu wissen warum, die nackten Arme zum „Himmelskönig“ und werden mit Knospen belohnt, die vor Freude platzen und  zu „Königlichen Damen“ werden. In die grünen Blätter bettet sich ein Himmel voller Träume und Hoffnungen …

 

So wie Wind und Regen, Herbst und Winter alles Alte und Trockene wegfegen und zur  Ruhe betten, damit das frische Gras rein sprießen kann, sollten auch die Menschen die Tiefe ihrer Seele reinigen und angesichts der Schneeglöckchen besser und zärtlicher werden...

 

Wer könnte den Frühlingsanfang eher spüren als jene, die unter freiem Himmel wohnen?...

 

Wenn die Menschen die wilden Blumen lieben lernen, die die Erde schmücken, werden sich ihr Geist, ihre Augen und ihre Seele für die Lebensfreude öffnen.

Der schönste Weg, den du in der Erdenluft einatmest, ist das Leben...

 

(aus: Das verlorene Land, Luminita Cioaba)